Angsthunde

 

Hunde mit ganz viel Angst...

Diese sind gar keine Seltenheit mehr. Vor allem Hunde aus dem Tierschutz (Tierheim, Tierfarm) sind oft wahre Nervenbündel. Sie haben scheinbar vor allem Angst. Der Spaziergang mit ihnen ist oft ein wahrer Spießrutenlauf und viele Besitzer wissen nicht weiter. Augen zu und durch? Oder doch lieber weniger ist mehr?

 

Doch nicht nur Tierschutzhunde sind betroffen. Auch der Hund vom verantwortungsvollen Züchter kann zum Angsthasen werden. Einige Welpen leiden öfter unter der Trennung vom elterlichen Wurf und sind anfangs ängstlich. 

 

Vorab für alle Besitzer von Angsthasen:

Gehen Sie mit Ihrem Hund bitte NICHT mit dem Kopf durch die Wand! Auch das "Augen zu und durch" hilft nicht (immer) und kann die Angst sogar noch verstärken.

Vertrauen ist die Basis allen Anfangs die Ängste zu überwinden!